PREISVERGLEICH.de - Preise vergleichen im unabhängigen Preisvergleich mit TÜV Note 1,7
PREISVERGLEICH.de
Service-Hotline Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

(Ortstarif, Mobilfunk kann abweichen)

0341 - 355 75 86 000
Bekannt aus dem TV!

RSS-Feed

Der Name RSS stand ursprünglich im Englischen für Rich Site Summary sowie später für den Begriff Really Simple Syndication. Darunter versteht man eine Formatfamilie, die es ermöglicht, einfach und strukturiert Änderungen auf Webseiten zu veröffentlichen, wie zum Beispiel in Blogs oder bestimmten Logs. Das geschieht mittels eines bestimmten Formats, dem XML. So gibt es bestimmte RSS-Dienste, RSS-Channels, die den Nutzer mit Informationen versorgen. Das sind kurze News, die wie ein Nachrichtenticker funktionieren und mit Links versehen sind, die zu den vollständigen Seiten führen. Der Trend geht dahin, dass auch Angebote in Form von Volltexten versendet werden. Die Bereitstellung der Daten in diesem Format, dem RSS, bezeichnet man als RSS-Feed. Dieser „füttert“ also, ähnlich wie der englische Begriff es sagt, die Channels. Hat man als Nutzer einen Channel abonniert, dann sucht der Client immer regelmäßig nach Aktualisierungen des Feeds.

bis zu 647 Euro sparen
Vergleichen Sie DSL-Tarife

Wie der RSS-Feed funktioniert

Hat man den RSS-Feed abonniert, kann der Benutzer den Nachrichtenticker verfolgen und sich die Inhalte anzeigen lassen. Das geht entweder in der Volltextversion oder mithilfe der Links. Um Nachrichten zu verfolgen, reicht ein normaler Webbrowser. Es gibt auch besondere Programme, die das Verfolgen der Nachrichten ermöglichen. Einige der neueren E-Mail-Programme sind ebenfalls in der Lage, RSS-Feeds zu verarbeiten, andere kann man möglicherweise durch ein entsprechendes Plug-in erweitern. Im Unterschied zur E-Mail ist es aber so, dass der Empfänger die Benachrichtigungen initiiert. So kann der Anbieter nicht die Leser für seinen RSS-Feed auswählen und sich so auch nicht um den Kundenkreis kümmern. Er hat also keine Daten wie Mailinglisten zur Verfügung, mit denen er die Kunden verwalten kann. So muss auch der Leser eines RSS-Feed sich nicht zeigen und kann einfach den betreffenden Dienst kündigen, wenn er nicht mehr lesen möchte. Der Vorteil der Feeds liegt darin, dass man einfacher große Datenmengen beobachten kann. Das ist zum Beispiel bei Blogs der Fall, wo der Leser erfahren möchte, wenn sich etwas ändert. Die Versionen von RSS können verschieden sein und auch von unterschiedlichen Firmen stammen, wobei nicht alle miteinander kompatibel sind.

Lexikon-Startseite | A - D | E - H | I - L | M - P | Q - T | U - Z
Empfehlen
Google+
Twitter folgen
Sie benötigen Hilfe?  

Service-Hotline

Kostenlose und unverbindliche Beratung von unseren DSL-Experten

(Ortstarif, Mobilfunk kann abweichen)

Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 - 355 75 86 000

Rückruf
Best-Preis GARANTIE  
Garantiert immer zu den günstigsten Konditionen abschließen - versprochen!

Ansonsten erstatten wir Ihnen die Mehrkosten. Details
Erinnerungsservice  

Läuft Ihr Vertrag noch? Wir erinnern Sie rechtzeitig zu kündigen.

Wecker stellen
Ihre Vorteile  
 
Bequeme Bestellung
 
Online-Preisvorteil
 
Keine versteckten Kosten
 
Mit Kündigungsservice
Kundenbewertung  
5094 Bewertungen ergaben 4.6 von 5 möglichen Sternen.
PREISVERGLEICH.de Newsletter

Verpassen Sie kein Schnäppchen!

Jetzt kostenlos anmelden »
Inhalte | Kontakt | Newsletter | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2016 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.