dsl.preisvergleich.de
DSL Teaser

DSL-Tarife-Vergleich - jetzt Bonus sichern!

Vorwahl
Geschwindigkeit
  • Bis 300€ Cashback sichern

  • Einfach & kostenlos Tarife vergleichen

  • Best-Preis Garantie

eKomi silver seal

SEHR GUT

4.6/ 5 Sterne(10271) Bewertungen

Bewertungen zu Preisvergleich.de
eKomi silver seal
4.6/5
  • 10271 Bewertungen abgegeben

  • 93.2% unserer Kunden sind zufrieden

  • 100% echte Kundenbewertungen

Internet-Tarifvergleich einfach erklärt

  1. 1.Günstige DSL Tarife auf PREISVERGLEICH.de finden und zu Top-Preisen surfen.
  2. 2.Telefonvorwahl (z. B. 030 für Berlin) eingeben und Tarife vergleichen.
  3. 3.Online-Formular zum gewählten DSL Tarif ausfüllen und Antrag absenden.
  4. 4.Die Kündigung des bestehenden Vertrages übernimmt der neue DSL-Anbieter.
  • Inhalte

Sind Sie gerade im dichten DSL-Tarife-Dschungel und wissen noch immer nicht, welcher Tarif für Sie der richtige ist? Dann kann Ihnen der DSL-Tarif-Vergleich von PREISVERGLEICH.de garantiert weiterhelfen. Dieser bietet Ihnen die Möglichkeit, sämtliche verfügbaren Angebote auf einmal zu vergleichen und sich somit einen vollständigen Tarifüberblick zu verschaffen. Mithilfe der praktischen Filterfunktion können Sie die Suche ganz nach Ihren individuellen Wünschen präzisieren. Interessieren Sie sich etwa nur für Komplettpakete, bei welchen eine Telefon- mit einer DSL-Flatrate kombiniert wird, dann können Sie konkret danach suchen. Auf diese Weise finden Sie für Ihre Region passende und zugleich günstige DSL-Tarife.

DSL-Tarife - Ihre Vorteile auf PREISVERGLEICH.de

  • kostenloser DSL Tarif-Vergleich

  • Bestpreis-Garantie mit Top-Effektivpreisen

  • Cashback-Angebote, ggf. Neukundenbonus

  • Ausgezeichnet mit DISQ-Note: Sehr gut

  • 93% zufriedene Kunden (eKomi-Bewertung, Stand: Januar 2021)

  • bis 647,00 € sparen

Günstige Komplettangebote als Standard

Wenn Sie einen DSL-Tarif-Vergleich nutzen, stellen Sie schnell fest, dass es sich bei den angebotenen Tarifen meist um Kombinationen aus Internetzugang und Telefonanschluss handelt. Solche DSL-Komplettpakete enthalten in der Regel eine sogenannte Doppel-Flat. Hierbei wird sowohl eine Flatrate für die Festnetz-Telefonie als auch eine für die Internet-Nutzung bereitgestellt. Mit diesen kombinierten Tarifen können Sie folglich zu einem bestimmten Festpreis im Web surfen und ins Festnetz telefonieren. Da diese DSL-Komplettpakete überaus günstig sind, werden die monatlichen Kosten für Telefon- und Internetanschluss deutlich gesenkt. Wenn Sie bereits über eine Handy-Flatrate unbegrenzt ins Festnetz telefonieren können und daher keine solche Flatrate benötigen, können Sie im DSL-Tarifrechner diesen Bestandteil abwählen. Hierzu müssen Sie in der Suchmaske lediglich das Häkchen beim Punkt "Telefon-Flatrate" entfernen und schon werden Ihnen die ungefilterten DSL-Tarife ohne Telefon angezeigt.

Welche Anbieter haben die günstigsten DSL-Tarife?

Internet Tarife für DSL

Welcher Anbieter günstige Internet-Tarife hat, verrät Ihnen unsser DSL-Tarifrechner. Denn dieser listet die besten Angebote auf und stellt neben den Effektivkosten ebenfalls die Tarifdetails übersichtlich dar. So können Sie direkt ersehen, welcher DSL-Provider etwa mit Cashback-Angeboten überzeugt, bei dem Sie nach erfolgreicher Anschlussschaltung eine Geldprämie auf Ihr Girokonto überwiesen bekommen. Darüber hinaus erfahren Sie, ob der Installationsservice sowie die Bereitstellung des WLAN-Routers kostenfrei sind oder ob dafür Gebühren fällig werden. Zudem werden auch Rabatte und Neukundenboni mit in den Tarifdetails aufgelistet. Somit gehen Sie sicher, dass keine versteckten Kosten auf Sie warten und Sie tatsächlich DSL-Tarife günstig vergleichen. Wie der Rechner auf PREISVERGLEICH.de funktioniert, können Sie der obigen Grafik entnehmen.

Das gibt es bei der Tarifauswahl zu beachten!

Viele DSL-Anbieter locken gern mit "unschlagbar günstigen" Angeboten. Um die unterschiedlichen Tarife allerdings einander richtig gegenüber stellen zu können, darf Ihr Blick nicht nur auf dem Preis haften bleiben. Vielmehr sollten Sie auch auf das Kleingedruckte sowie die Tarifdetails achten. Denn oftmals gelten die beworbenen Preise entweder nur für die Anfangsmonate oder für die ersten zwei Jahre des laufenden Vertrages. Zudem sind ebenfalls die Kündigungsfrist sowie die Vertragslaufzeit von Interesse. Denn je länger Sie als Kunde an einen Anbieter gebunden sind, desto seltener können sie günstigere Angebote nutzen. Wenn Sie richtig flexibel bleiben möchten, dann wären Internet-Tarife ohne Vertragslaufzeit die beste Option. Der Nachteil hieran ist jedoch, dass nicht selten ein monatlicher Aufschlag fällig wird. Entscheidend ist natürlich auch immer wieder, ob der gewünschte DSL-Tarif überhaupt vor Ort zur Verfügung steht. Dies lässt sich jedoch nicht nur an der Postleitzahl ermitteln, sondern erfordert die Angabe der vollständigen Adresse.

DSL-Tarife vergleichen nach Geschwindigkeit in Mbit/s

Mindestens genauso wichtig bei der richtigen Tarifauswahl ist die Frage nach der Internetgeschwindigkeit. Die Frage ist nicht ganz so einfach zu beantworten, da die benötigte Bandbreite von der Anzahl der Personen im Haushalt und den beabsichtigten Anwendungen abhängig ist. Greifen mehrere Personen zur gleichen Zeit auf das Internet zu, kann die Bandbreite schnell ausgeschöpft sein. Für Single-Haushalte reicht in der Regel eine DSL-Geschwindigkeit von 16 Mbit/s, sollten Sie allerdings intensiv Video-Streamingdienste, wie Netflix oder Amazon Prime nutzen, dann sollten Sie lieber den 25 Mbit/s DSL-Tarif wählen. Damit gleichzeitig Full-HD-Streaming und größere Downloads ohne Ruckler und Unterbrechungen funktionieren, sollten Sie ab zwei Personen in einen Haushalt mindestens eine 50.000er Leitung (50 Mbit/s) wählen. Für Familien mit Kindern sind 100 Mbit/s empfehlenswert. Dann können die Kinder Videos auf YouTube schauen und Videogames spielen, während die Eltern im Internet surfen und in einer Videokonferenz sind.

Zu beachten ist hierbei allerdings, dass nicht alle DSL-Tarife bzw. nicht alle Geschwindigkeiten gleichermaßen in jedem Haushalt verfügbar sind. Wer auf dem Land wohnt, kann daher oft nur 16 Mbit/s nutzen. In Städten ist die DSL-Verfügbarkeit allerdings hoch. Bevor Sie etwa einen Highspeed-Anschluss bestellen, sollten Sie herausfinden, ob Ihre Leitung eine derartige Geschwindigkeit übertragen kann. Um dies zu überprüfen, gibt es die Möglichkeit, entsprechende Speedtests durchzuführen und die DSL-Tarife gegebenenfalls anpassen zu lassen.

DSL-Tarif: Diese Möglichkeiten sind im Angebot

DSL Tarife Vergleich - Möglichkeiten

Inzwischen gehören Tarife mit reiner Internet- oder Doppel-Flatrate (Internet und Telefonie kombiniert) zum Standard, während die früher gebräuchlichen Internet-Tarife mit Volumen- oder Zeitbegrenzung in der heutigen Zeit kaum attraktiv sind. Schließlich wollen Nutzer im Zeitalter von Internet-TV, Streaming-Diensten und Co. sich nicht mehr nach Volumenlimits richten müssen. Mit einem Volumentarif wäre das Herunterladen von Musik oder Filmen kein Vergnügen. Ganz ähnlich verhält es sich mit dem DSL-Zeittarif, bei dem Nutzer früher eine Pauschale für eine bestimmte Anzahl von Online-Minuten zahlen mussten. Jede überschrittene Minute kostete extra. Da heutzutage beim Surfen niemand mehr auf die Uhr schauen will, hat der DSL-Tarif auf Zeit mittlerweile ausgedient.

Ausgewählte Angebote im Vergleich

  • Telekom DSL Tarife: Die Tarife des größten Anbieters in Deutschland – der Telekom – heißen MagentaZuhause und stehen in den Varianten S (16 Mbit/s), M (50 Mbit/s), L (100 Mbit/s) und XL (250 Mbit/s) zur Verfügung.
  • o2 DSL Tarife: Das Unternehmen bietet aktuell vier DSL-Tarife: "my Home S" (10 Mbit/s), "my Home M" (50 Mbit/s), "my Home L" (100 Mbit/s) und "my Home XL" (250 Mbit/s).
  • 1&1: Zum Angebot von 1&1 gehören Tarife mit Geschwindigkeiten von 16 Mbit/s und auch VDSL mit 50, 100 und 250 Mbit/s im Download. Per Glasfaser sind 1.000 Mbit/s im Download möglich.
  • Vodafone DSL Tarife: Auch Vodafone bietet seine Red Internet & Phone Tarife in den gängigen Geschwindigkeiten 16,50, 100 und 250 Mbit/s an.

Häufige Fragen

Gibt es DSL Tarife für Studenten?

Studenten, die an einer Universität oder Fachhochschule eingeschrieben sind, kommen bei vielen Providern in den Genuss günstiger DSL-Tarife. Um die Angebote in Anspruch nehmen zu können, ist es notwendig, dass Sie eine Studienbescheinigung vorlegen. Darüber hinaus definieren viele Provider eine Altersgrenze von bis zu 28 Jahren. Ältere Studenten können somit nicht in den Genuss der günstigen Tarife kommen. Wenn Sie zum Abschluss eines Studententarifs berechtigt sind, zahlen Sie bis zu 30 % weniger Beitrag im Monat. Es gibt auch Provider, die Gutscheine oder höhere Übertragungsraten zu reduzierten Preisen anbieten.

Kann ich meinen DSL-Tarif trotz laufendem Vertrag wechseln?

Ein Wechsel ist unter Einhaltung der Kündigungsfrist beim vorherigen Anbieter möglich. Sie wählen einen passenden Tarif für Ihren Bedarf aus und schließen diesen online ab. Auf Wunsch kündigt Ihr neuer Internetanbieter Ihren alten Provider. Beachten Sie, dass ein Wechsel in der Regel nur möglich ist, wenn die Laufzeit Ihres aktuellen Vertrages abgelaufen ist. Es gibt aber auch Provider, die bereit sind, dem Wechsel aus Kulanz zuzustimmen. Je nach Anbieter können Sie Ihren DSL-Tarif vor allem dann während der Vertragslaufzeit wechseln, wenn Sie sich für einen teureren Tarif entscheiden.

  • Wechsel in einen teureren DSL Tarif möglich
  • Wechsel in einen günstigeren Tarif schwierig

Gibt es monatlich kündbare Angebote ohne feste Laufzeit?

In der Regel beträgt die erste Vertragslaufzeit 24 Monate. Sie bekommen aber auch Angebote, die monatlich kündbar sind. Dies ist von Vorteil, da Sie bei der Wahl eines neuen Tarifes flexibel sind. Der Nachteil monatlich kündbarer Internet-Angebote liegt jeodch darin, dass Sie eine höhere Grundgebühr zahlen. Diese kann im Vergleich mit den Laufzeitverträgen bis zu 10 EUR im Monat teurer sein. Mehr zum Thema DSL ohne Mindestvertragslaufzeit.

Kann ich auch günstige DSL-Angebote für Geschäftskunden abschließen?

Unser DSL-Tarife-Vergleich berücksichtigt auch Angebote für Business- und Geschäftskunden. Diese erhalten Sie u. a. von der Deutschen Telekom oder von der Vodafone GmbH. Der Vorteil der Geschäftskunden-Tarife liegt in der Regel darin, dass diese häufig günstiger sind als klassische Privat-Kunden-Tarife. Entscheidend ist jedoch auch die gewünschte DSL-Geschwindigkeit.

Welche Prämien bekomme ich im Angebots- und Tarifvergleich?

Die meisten DSL-Tarife erhalten Sie inklusive Prämie. Diese kann je nach Anbieter stark variieren, wobei der erfolgreiche Abschluss grundsätzlich Voraussetzung zur Beanspruchung der Prämie ist. So erhalten Sie z. B. Einmalzahlungen in Höhe von bis 100 € direkt nach Vertragsabschluss. Es sind sogar Freimonate möglich. Das heißt, dass Sie bis zu 12 Monate keine Grundgebühr zahlen. Enthält Ihr Tarif einen DSL Cashback, profitieren Sie von einer zusätzlichen Ersparnis von bis zu mehreren Hundert Euro. Zudem ist die kostenlose Hardware-Nutzung ein weiterer Vorteil, den Ihnen viele Anbieter gewähren.

  • Einmalzahlungen und Cashback
  • Freimonate und kostenlose Hardware
  • Kombirabatte und Aktionsvorteile
  • kostenlose Streaming-Pakete

Günstige DSL Alternativen

Nicht immer sind DSL-Tarife die günstigste Wahl um schnell ins Internet zu kommen. Andere Übertragungswege bieten hier durchaus Alternativen, die Sie bei der Wahl eines Anbieters bzw. Tarifes berücksichtigen sollten. Dazu gehören u. a. Kabel- und Glasfaser-Anschlüsse, die Ihnen Internet-Geschwindigkeiten von bis zu 1.000 Mbit/s ermöglichen. Immer größerer Beliebtheit erfreuen sich auch Internettarife über LTE (Long Term Evolution), denn immerhin verspricht die Technologie eine enorme Leistungsfähigkeit (bis zu 500 Mbit/s). Voraussetzung für die Nutzung ist ein mobiler WLAN-Router, wie beispielsweise der GigaCube von Vodafone. User können damit immer und überall in Deutschland mit dem Tablet, Laptop und/oder Smartphone surfen. Darüber hinaus dient LTE insbesondere im ländlichen Raum als DSL-Ersatz.

Geschrieben von