dsl.preisvergleich.de
DSL Teaser

DSL Anschluss im Preisvergleich!

Vorwahl
Geschwindigkeit
  • Bis 300€ Cashback sichern

  • Einfach & kostenlos Tarife vergleichen

  • Best-Preis Garantie

eKomi silver seal

SEHR GUT

4.6/ 5 Sterne(9842) Bewertungen

Bewertungen zu Preisvergleich.de
eKomi silver seal
4.6/5
  • 9842 Bewertungen abgegeben

  • 93.08% unserer Kunden sind zufrieden

  • 100% echte Kundenbewertungen

Bei einem DSL Anschluss sind hohe Übertragungsgeschwindigkeiten gegeben, weshalb diese Art der Telekommunikation über kurz oder lang die letzten ISDN-Verbindungen ablöset. Hinter dem Kürzel DSL verbirgt sich der englische Begriff: Digital Subscriber Line, was nichts anderes heißt, als Digitaler Teilnehmeranschluss. Mit diesem können Sie bis zu 1.000 Mbit pro Sekunde über spezielle Kupferdrähte übertragen, was das Surfen im Internet sehr schnell werden lässt. In den meisten Regionen Deutschlands finden ADSL-Kabel Verwendung. Diese Leitungen können sehr viel schneller Daten empfangen als senden und eignen sich für den hauseigenen Internet Anschluss und Gebrauch. Der Vorteil eines DSL Anschlusses ist, dass Sie nicht Ihre eigene Telefonleitung blockieren, wenn Sie im Internet surfen. Seit der Öffnung des Telekommunikationsmarktes hat die Deutsche Telekom das Monopol verloren und es gibt heute eine Vielzahl von Anbietern. Die verschiedenen Tarife enthalten meistens eine Flatrate für Internet und Telefon im Komplettpaket.

Eine Flatrate macht Internetanschluss im Monat sehr günstig

günstigen DSL Anschluss finden

Zu den führenden Anbietern im Bereich DSL gehören Vodafone, Congstar, 1&1, o2 und PYUR. Bis vor einiger Zeit war es Voraussetzung, dass Sie einen Anschluss der Telekom haben, um die DSL-Technologie nutzen zu können. Das hat sich mittlerweile geändert und es gibt viele Angebote, die nicht nur den passenden Tarif enthalten sondern auch gleich den Telefonanschluss. Von den Laufzeiten her unterscheiden sich die meisten Angebote kaum. Anbieter wie 1 & 1 oder o2 bieten Tarife an, die 24 Monate laufen. Je nach Angebot bekommen Sie als Neukunde einen kleinen Bonus, wie beispielsweise den Erlass des Grundpreises in den ersten drei Monaten.

PREISVERGLEICH.de zeigt die verschiedenen Angebote auf. So kann die Wahl des richtigen Internetanschlusses um einiges leichter fallen. Eine Flatrate zahlt sich in der Regel aus, denn dadurch können Sie stundenlang im Internet surfen, ohne Zusatzkosten zu befürchten. Es gibt aber auch noch Angebote, die keine Flatrate enthalten. In diesen Fällen erfolgt die Abrechnung entweder im Minuten-Takt oder anhand des verbrauchten Datenvolumens. Dies betrifft vor allem mobile Internetzugänge. Die nötige Hardware für den DSL-Anschluss ist regulär im Komplettpaket enthalten, wobei auch hier Zusatzkosten für die Leihe oder den Kauf eines WLAN-Routers entstehen können.

DSL-Anschluss: Nicht nur Gespräche in Deutschland sind im Vertragsumfang enthalten

Wenn Sie öfters ins Ausland telefonieren, können Sie sich auch für eine Telefon-Flat mit DSL entscheiden. Viele Anbieter bieten Ihnen hier spezielle Auslandsoption an, die Telefonie in viele Länder auf der ganzen Welt beinhalten. Der Wettbewerb auf dem Markt macht es mittlerweile möglich, dass Sie einen günstigen DSL Anschluss mit Telefonie finden. Der Online Preisvergleich zeigt alle Optionen und Alternativen zum Surfen im Internet via Kabel oder Satellit auf. Dabei sind die wichtigsten Vertragsdetails im Online-Preisvergleich übersichtlich aufgelistet. So finden Sie leicht das ideale Angebot im Bereich DSL Anschluss.

Das könnte Sie auch interessieren

DSL-Anschluss einfach erklärt

So funktioniert der Internetanschluss

Um zu Hause einen DSL Anschluss für schnelles Internet zu nutzen, sollten Sie an die analoge Telefonbuchse (TAE-Dose) einen DSL Splitter montieren. An den DSL Splitter wiederum schließen Sie das DSL Modem oder besser noch einen WLAN-Router an. In Letzterem ist das DSL Modem oft schon integriert, so dass Sie dank des Routers mehrere Rechner im Haushalt mit dem Internet und dem DSL Zugang verbinden können. Fertig ist der Internetanschluss! Statt eine LAN Verbindung per Kabel herzustellen ist die Verwendung von W-LAN eine Überlegung wert. In dem Fall erfolgt die Datenübertragung per Funk. Das hat allerdings den Nachteil, dass abhängig von der Bausubstanz des Hauses Übertragungsverluste beim DSL Anschluss entstehen können. Der Vorteil liegt darin, dass Sie keine Kabel verlegen brauchen, um ins Internet zu gelangen und es weder Kabelsalat noch Stolperfallen gibt. Das analoge Telefon schließen Sie bitte auch an den Splitter an.

Prüfen und sichern des DSL Anschlusses

Nach der Installation haben Sie die Möglichkeit, den DSL-Anschluss zu prüfen. Mit einem Speedcheck finden Sie heraus, wie schnell Sie surfen und mit welcher Geschwindigkeit Daten aus dem Internet geladen werden. Eine Sicherung nehmen Sie durch den Schutz des WLAN-Netzes mit einer Verschlüsselung und einem Passwort vor. So können sich unberechtigte Personen nicht in Ihr Netz einwählen.

Vodafone mit Internet-Paket

Vodafone bietet keinen Internetzugang ohne Telefon an. Eine Festnetz Flat ist in allen Tarifen enthalten und kostet keine Extra-Gebühren. Sie können zwei Leitungen und bis zu drei Telefonnummern nutzen. Die Zuteilung weiterer Telefonnummern kostet eine einmalige Gebühr.

Telekom DSL-Zugang

Auch bei der Telekom ist die Festnetz-Flat im Tarif ohne Aufpreis enthalten. Auf Wunsch können Sie bis zu drei Nummern schalten lassen und auf zwei Leitungen telefonieren. Wenn Sie den Telefonzugang nicht nutzen möchten, können Sie darauf verzichten, indem Sie kein Telefon anschließen. So sparen Sie die Kosten für die zusätzliche Hardware.

Internetanschluss ohne Telefon im Vergleich

Es gibt regionale Anbieter, die einen Internetanschluss ohne Telefon zu günstigen Konditionen anbieten. Dazu gehören unter anderem Vodafone Unitymedia und EWE. Nutzen Sie einen Vergleichsrechner, um die Angebote direkt zu vergleichen und sich für einen Provider zu entscheiden. Bevor Sie den Vergleich starten können, geben Sie Ihre Adresse ein, um die Angebote an Ihrem Wohnort anzuzeigen.


Was kostet ein günstiger Internetanschluss?

Ein Internetanschluss für Zuhause ist heutzutage alles andere als teuer: In unserem Vergleich finden Sie günstige Angebote ab 12 Euro pro Monat. Dazu gehören zum Beispiel die Magenta Zuhause Young Tarife der Deutschen Telekom oder die Cable Tarife von Vodafone Kabel Deutschland. Bevor Sie sich jedoch für einen Tarif entscheiden, sollten Sie auf die enthaltenen Leistungen achten, indem Sie auf "Alle Tarifdetails" klicken: Hier erhalten Sie wichtige Informationen über:

  • maximale Upload- und Download-Geschwindigkeit des Anschlusses
  • monatliche Kosten und Prämien (Gutschriften, Cashback)
  • enthaltene Telefon-Flatrate ins deutsche Festnetz
  • passende Hardware (Router, WLAN-Verbindung)
  • Extras wie Streaming-Pakete & Installationsservice

Wie schnell soll meine Internet-Verbindung sein?

Wenn Sie das Internet zum einfachen Surfen sowie zum Versand von E-Mails benötigen, ist ein Tarif mit 16 bis 50 MBit/s ausreichend. Wenn Sie jedoch Filme und Serien über das Internet streamen möchten oder gerne hochauflösende Online-Games spielen, empfehlen wir Ihnen eine Internet-Verbindung mit 100 MBit/s und mehr. Berücksichtigen Sie auch, dass es sich bei den angegebenen Surf-Geschwindigkeiten von Telekom, Vodafone und Co. um Maximalwerte handelt.

Wer installiert den Anschluss und wie lange dauert das?

Die Freischaltung der Internet-Verbindung erfolgt pünktlich zum Vertragsbeginn und dauert häufig nur 24 Stunden. Berücksichtigen Sie jedoch, dass bestellte Hardware über den Postweg versandt wird. Das kann bis zu mehrere Tage nach Vertragsabschluss in Anspruch nehmen. Je nach Anbieter erhalten Sie einen Installationsservice, wobei Sie die Einrichtung Ihres DSL-Anschlusses oftmals selbst und ohne die Hilfe eines Technikers vornehmen können. Folgen Sie einfach der mitgelieferten Bedienungsanleitung.

Was macht der Techniker bei einem DSL Anschluss?

Der Techniker stellt eine Verbindung zwischen Ihrem Router und dem freigeschalteten Internetanschluss her. Das funktioniert ganz einfach. Dabei schließt der Techniker Ihre vorhandenen Endgeräte (z. B. PC oder Laptop) per Kabel oder WLAN an das vorhandene Netzwerk an. Der Vorgang dauert nur wenige Minuten. Dies gilt sowohl für DSL- als auch Kabel-Anschlüsse, die heute bis zu 1.000 Mbit/s im Download ermöglichen.

Wie kann ich einen Internetzugang beantragen?

Die Beantragung eines neuen Internet- und DSL-Anschlusses ist ganz leicht. Nutzen Sie hierfür den Anbieter-Vergleich und prüfen Sie die Verfügbarkeit der Angebote. Dafür brauchen Sie lediglich Ihre Telefonvorwahl in den Rechner eingeben und auf „Vergleichen“ klicken. Wählen Sie jetzt eine Leitung, die Sie hinsichtlich Preis, Geschwindigkeit und Laufzeit überzeugt. Haben Sie einen günstigen Internet-Tarif per DSL, Kabel, Glasfaser oder LTE gefunden, können Sie diesen bequem und einfach online abschließen. Geben Sie hierzu Ihre persönlichen Daten und Anschlussdaten an und senden Sie den Antrag ab. Der jeweilige Internetanbieter setzt sich anschließend direkt mit Ihnen in Verbindung.

Gibt es auch mobile WLAN-Anschlüsse?

Unter dem Stichwort "WLAN aus der Steckdose" gibt es auch mobile WLAN-Router, die Ihnen den schnellen und flexiblen Zugang zum Internet ermöglichen. Dabei beruhen diese Arten von Internetanschlüssen auf mobile LTE- und 5G-Verbindungen. Entsprechende Angebote erhalten Sie mit Vodafone GigaCube, der Telekom Speedbox und dem o2 Homespot. Nutzen Sie einen klassischen DSL-Anschluss für Zuhause ist die WLAN-Funktion regulär inklusive. Hierfür benötigen Sie lediglich den passenden WLAN-Router.