PREISVERGLEICH.de
Service-Hotline Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

(Ortstarif, Mobilfunk kann abweichen)

0341 - 39 37 37 39
Bekannt aus dem TV!

Schluss mit langsamen Internet - Nie mehr mit dem Fahrrad über die Datenautobahn

Tipps gegen langsames Internet auf PREISVERGLEICH.de

Tipps gegen langsames Internet

Laut Ihrem Internetvertrag hat Ihr DSL-Anschluss eine Bandbreite von 16000 kBit/s oder mehr, aber statt wie mit einem Porsche die Datenautobahn entlang zu sausen, fühlen Sie sich wie auf einem Klappfahrrad. So langsames Internet kann mehrere Ursachen haben. Gehen wir ihnen auf den Grund.

1. Anschlussgeschwindigkeit testen

Auf PREISVERGLEICH.de finden Sie ein praktisches Tool, um die Geschwindigkeit Ihres Internetanschlusses zu überprüfen. Der DSL-Speedtest ist denkbar einfach. Füllen Sie einfach die vorgegebenen Felder aus und klicken Sie auf die Schaltfläche. Schon ermittelt der Test, indem er verschieden große Datenpakete hin- und herschickt, Ihre Downloadrate und die Uploadgeschwindigkeit. Führen Sie unbedingt den Test zu verschiedenen Tageszeiten aus, denn die Geschwindigkeiten im Netz schwanken doch sehr stark. Gehen Sie per WLAN ins Netz, dann sollten Sie Ihren Computer für den DSL-Speedtest per Kabel mit dem Router verbinden, um Probleme mit dem WLAN auszuschließen. Nach vier, fünf Tests sehen Sie, ob Ihre Internetverbindung die versprochene Geschwindigkeit hat oder das Internet weiterhin zu langsam ist. Stimmt die Geschwindigkeit, dann ist wahrscheinlich Ihr Computer das Problem. Müssen Sie weiterhin über langsames Internet klagen, dann kann Ihr Computer auch das Problem sein. Deshalb:

2. Computer testen

Um herauszufinden, ob Ihr Computer wirklich das Problem ist, testen Sie einfach Ihre Internetgeschwindigkeit mit einem anderen Computer. Ist der Internetanschluss jetzt auch zu langsam, dann überprüfen Sie alle Kabel und den Router bzw. wenden Sie sich an Ihren Anbieter (siehe dazu 4.). Ist der Anschluss so schnell wie laut Vertrag oder nur minimal geringer, dann ist die Ursache für ihr langsames Internet tatsächlich der Computer.

3. Computer aufräumen

Oft greifen installierte Programme auf das Internet zu, ohne dass Sie davon etwas mitbekommen. Sind es sehr viele, können sie Ihr System und damit das Surferlebnis merklich beeinträchtigen. Um Abhilfe zu schaffen, hilft Folgendes:

A) Aus Sicherheitsgründen können Sie einen Systemwiederherstellungspunkt erstellen. Sollte es während des Aufräumens zu Problemen kommen, setzen Sie damit alles wieder auf Anfang. Bei Windows wird der Systemwiederherstellungspunkt automatisch generiert. Manuell ist er unter den Computereigenschaften zu finden.

B) Lassen Sie nur einen Virenscanner auf Ihrem PC laufen. Deinstallieren Sie alle anderen, da mehrere Virenscanner das System sehr verlangsamen.

C) Aktualisieren Sie Ihren Virenscanner und lassen Sie danach das System analysieren, um eventuelle Malware, Viren, Trojaner und Ähnliches zu entfernen.

D) Hat dies noch nicht geholfen, deinstallieren Sie alle nicht mehr benötigten Programme manuell. Windows-Nutzer finden eine Liste aller Software auf Ihrem System unter Start → Systemsteuerung → Programme oder Software. Widmen Sie sich dabei aber nur der Software, von der Sie wissen, wozu sie gut ist!

E) Besteht weiterhin langsames Internet, aktualisieren Sie Windows, Java, Flash, den Browser und ggf. das E-Mail-Programm.

F) Führen Sie auf Ihrem PC regelmäßig eine Bereinigung der Datenträger (Fragmentierung) aus? Durch häufiges Speichern und Löschen von Daten kann der PC ebenfalls dauerhaft gebremst werden. Behoben wird dies bei Windows über Arbeitsplatz → Rechtsklick Festplatte(n) → Allgemein → Bereinigen. Der PC sortiert nun alle Daten. Bei dieser Optimierung geht nichts verloren!

G) Sind die Downloadraten hoch nur der Seitenaufbau langsam, dann probieren Sie einen alternativen Browser aus. Beispielsweise surfen Sie mit Google Chrome sehr schnell oder benötigen ein Update für Firefox. Auch zu viele Add-Ons und Plug-Ins können langsames Internet verursachen. Bei Firefox finden Sie eine Übersicht aller ab- und wieder zuwählbarer Module unter Extras → Einstellungen → Anwendungen.

4. Router, Kabel testen und Anbieter kontaktieren

Langsames Internet kann auch noch mit dem Router zu tun haben. Aktualisieren Sie deshalb dessen Software. Schlagen Sie hierzu falls notwendig in den mitgelieferten Unterlagen nach und suchen Sie die „Problembehandlung“.

Auch eingeknickte Kabel und Ähnliches können die Datenrate negativ beeinflussen. Sind Probleme mit der Hardware auszuschließen, dann kontaktieren Sie Ihren Anbieter und bitten Ihn den Anschluss zu überprüfen. Kommt bei der Überprüfung heraus, dass die versprochene DSL Geschwindigkeit generell nicht eingehalten werden kann, dann haben Sie zwei Möglichkeiten.

Sie können in einen Tarif mit langsamerer Geschwindigkeit wechseln, der mit hoher Wahrscheinlichkeit preiswerter ist. Oder Sie wechseln zu einem Anbieter, der Ihnen die gewünschte Geschwindigkeit garantieren kann. Um dafür die günstigsten Angebote zu ermitteln, nutzen Sie den Vergleichsservice von PREISVERGLEICH.de. Hier können Sie auch direkt online den Wechsel vollziehen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Speedtest App für unterwegs – wie schnell ist Ihre mobile Verbindung?
Dafür brauchen wir den Pingtest!

Empfehlen
Google+
Twitter folgen
Sie benötigen Hilfe?  

Service-Hotline

Kostenlose und unverbindliche Beratung von unseren DSL-Experten

(Ortstarif, Mobilfunk kann abweichen)

Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 - 39 37 37 39

Rückruf
Best-Preis GARANTIE  
Garantiert immer zu den günstigsten Konditionen abschließen - versprochen!

Ansonsten erstatten wir Ihnen die Mehrkosten. Details
Ihre Vorteile  
 
Bequeme Bestellung
 
Online-Preisvorteil
 
Keine versteckten Kosten
 
Mit Kündigungsservice
Kundenbewertung  
6125 Bewertungen ergaben 4.58 von 5.00 möglichen Sternen.
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2017 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.