PREISVERGLEICH.de - Preise vergleichen im unabhängigen Preisvergleich mit TÜV Note 1,7
PREISVERGLEICH.de
Service-Hotline Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

(Ortstarif, Mobilfunk kann abweichen)

0341 - 39 37 37 39
Bekannt aus dem TV!

Einheiten

Mega verwirrt von Gigabits und Terabytes? Einheiten sind wichtig um Messungen durchführen zu können die Vergleichswerte hervorzubringen. So sind Angaben in der Längen-Einheit Meter untereinander vergleichbar, aber nicht mit einer Einheit aus einem anderen Bereich wie etwa der Masse. Im Bereich der Informationstechnologie sind sicherlich die Einheiten Bit und Byte am häufigsten anzutreffen. Bit ist dabei die kleinste Informationseinheit. Sie besagt, dass entweder ein Zustand herrscht oder nicht herrscht, beispielsweise kann das Licht an oder aus sein. Ein Byte hingegen besteht aus 8 Bit. Beide Einheiten sind als dazu notwendig, um die Menge an Informationen zu messen. Oft wird auch von Datenmenge gesprochen. Sie werden benutzt, um etwa die Speicherkapazität von Datenträgern zu benennen. Zum Beispiel hat ein CD-Rohling mit 74 min Laufzeit eine Größe von 700 MB. Auch ist es möglich die Geschwindigkeit eines Datendurchsatzes zu benennen, etwa kann ein Netzwerkanschluss einen Datendurchsatz von 1000 Mbit/s realisieren. Wie diese Beispiele zeigen werden die Einheiten durch Präfixe gekennzeichnet, wie sie auch bei der Masse und anderen Einheiten anzutreffen sind. So steht Kilo für das 1000fache und Mega für das 1000000fache der Grundeinheit. Dabei gibt es allerdings bei der Einheit Bytes einige problematische Präfixe.

bis zu 647 Euro sparen
Vergleichen Sie DSL-Tarife

Mega, Giga sind nicht gleich Mega und Giga

Aufgrund der geschichtlichen Entwicklung gab es bis 1996 in der Informationstechnologie keinen speziellen Einheiten-Präfix für Zweierpotenzen, in denen die Speicherkapazitäten für Datenspeicher mit binärer Adressierung angegeben wurden. So wurden die gängigen Präfixe auch für diese verwendet. Konkret bedeutet dies, dass 1 Kilobyte nicht 1000 Byte sind, sondern 1024 Byte und ein Megabyte sind nicht 1000000 Byte, sondern 1024×1024 Byte, was 1048576 Byte ergibt. Dies war und ist für Verbraucher und Anwender verwirrend. Deshalb einigte man sich für Zweierpotenzen und nicht auf die üblichen Präfixe wie Kilo oder Mega, sondern Kibi oder Mebi, um den Unterschied deutlich zu machen. Kilo und Mega werden heute von Speicherherstellern so genutzt, wie sie allgemein verstanden werden, also als das 1000fache und das 1000000fache. Jedoch macht beispielsweise der Windowsexplorer keinen Gebrauch davon, sondern gibt die Speichergröße immer noch mit veraltetem Einheiten-Präfix an. Dadurch geschieht es, dass eine 1 Terabyte große Festplatte im Explorer nur noch 931 GB besitzt, was zu Verwirrung führen kann.

Die Einheiten im Überblick:

Kilobit (Kbit) = 103 bit
Megabit (Mbit) = 106 bit
Gigabit (Gbit) = 109 bit
Terabit (Tbit) = 1012 bit
Petabit (Pbit) = 1015 bit
Exabit (Ebit) = 1018 bit
Zettabit (Zbit) = 1021 bit
Yottabit (Ybit) = 1024 bit

Lexikon-Startseite | A - D | E - H | I - L | M - P | Q - T | U - Z
Empfehlen
Google+
Twitter folgen
Sie benötigen Hilfe?  

Service-Hotline

Kostenlose und unverbindliche Beratung von unseren DSL-Experten

(Ortstarif, Mobilfunk kann abweichen)

Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 - 39 37 37 39

Rückruf
Best-Preis GARANTIE  
Garantiert immer zu den günstigsten Konditionen abschließen - versprochen!

Ansonsten erstatten wir Ihnen die Mehrkosten. Details
Ihre Vorteile  
 
Bequeme Bestellung
 
Online-Preisvorteil
 
Keine versteckten Kosten
 
Mit Kündigungsservice
Kundenbewertung  
5958 Bewertungen ergaben 4.58 von 5 möglichen Sternen.
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2017 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.