PREISVERGLEICH.de - Preise vergleichen im unabhängigen Preisvergleich mit TÜV Note 1,7
PREISVERGLEICH.de
Service-Hotline Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

(Ortstarif, Mobilfunk kann abweichen)

0341 - 39 37 37 39
Bekannt aus dem TV!

Schnelles Internet: Sind die Ausbauziele realistisch?15.10.2015

Computer, Smartphone, Tablet – aber auch Fernseher und Spielekonsole: Immer mehr Geräte sind inzwischen auf einen Internetanschluss angewiesen, vorzugsweise einen schnellen. Doch genau daran hapert es noch in weiten Teilen Deutschlands. Politische Beteuerungen, dass sich das rasch ändern wird, gibt es viele. Aber sind die Ausbauziele überhaupt machbar?

Mainz – Die Union im Bundestag hält das Ziel der schwarz-roten Koalition zum Ausbau des schnellen Internets für ehrgeizig, aber realistisch. „2018 steht als ambitioniertes Datum“, sagte der CDU/CSU-Fraktionssprecher für digitale Infrastruktur, Ulrich Lange (CSU), am Montag (12. Oktober) in Mainz. Geplant sind bis dahin Investitionen des Bundes von rund 2,7 Milliarden Euro.

Überall 50 MBit/s

Das Ziel ist eine Datengeschwindigkeit von mindestens 50 Megabit pro Sekunde auch in bisher unterversorgten Gebieten. Dort sollen Projekte unterstützt werden. Die Länder sollen sich daran mit 40 Prozent, die Kommunen mit zehn Prozent beteiligen. Lange nannte Bayern, Baden-Württemberg und Hessen als positive Beispiele für Investitionen der Länder.

Unternehmen brauchen schnelles Internet

Die stellvertretende CDU-Chefin Julia Klöckner sagte, es gehe auch darum, dass Unternehmen nicht abwanderten. „Der ländliche Raum kann zum Kraftzentrum werden von Innovationen, von Hightech“, sagte die rheinland-pfälzische CDU-Fraktionsvorsitzende. Dafür müssten aber möglichst schnell Pilotprojekte angeschoben werden. Sie forderte die rot-grüne Landesregierung in Rheinland-Pfalz auf, mehr zu investieren. Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hatte angekündigt, dass sie für den Ausbau neben eigenen Mitteln von 50 Millionen Euro auch 30,2 Millionen Euro aus der jüngsten Versteigerung von Mobilfunkfrequenzen nutzen wolle.

Dass eine Internetverbindung für (fast) jeden ein Grundbedürfnis ist, steht wohl außer Frage. Aber ist sie auch ein Grundrecht? Dieser Frage widmet sich das folgende Video:

Quelle: YouTube/Was Geht Ab!?

Text: dpa/lrs/pvg

Empfehlen
Google+
Twitter folgen
Sie benötigen Hilfe?  

Service-Hotline

Kostenlose und unverbindliche Beratung von unseren DSL-Experten

(Ortstarif, Mobilfunk kann abweichen)

Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 - 39 37 37 39

Rückruf
Empfehlung  
Kundenbewertung  
5849 Bewertungen ergaben 4.58 von 5 möglichen Sternen.
PREISVERGLEICH.de Newsletter

Verpassen Sie kein Schnäppchen!

Jetzt kostenlos anmelden »
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2017 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.