PREISVERGLEICH.de - Preise vergleichen im unabhängigen Preisvergleich mit TÜV Note 1,7
PREISVERGLEICH.de
Service-Hotline Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

(Ortstarif, Mobilfunk kann abweichen)

0341 - 355 75 86 000
Bekannt aus dem TV!

Safari Browser von Apple

Safari Browser von AppleSafari – so heißt nicht nur ein Roadtrip durch die afrikanische Steppe, sondern auch der Standard-Webbrowser von Apple. 2003 präsentiert Steve Jobs, die erste Version von Safari, die langfristig den Microsoft Internet Explorer für Mac OS X ablösen soll. Seit der Version Mac OS X 10.3 (Panther) gehört der Safari-Browser fest zum Lieferumfang des Apple-Betriebssystems. Auch für Windows war der Browser eine ganze Weile verfügbar. Mit der Konkurrenz, wie Firefox, Chrome oder Opera kann sich Safari sehr wohl messen: In Geschwindigkeit und Design steht er den anderen Browser-Varianten in nichts nach. Bei Safari handelt es sich um Freeware, die kostenlos via Download erhältlich ist. Programmierer profitieren zudem von der Tatsache, dass Safari zum Teil Open Source ist.

Aktuelle Versionen für Mac, Windows und Linux

Mit Herbstanfang 2015 macht Apple den neuen Safari 9 im Paket mit dem Betriebssystem Mac OS X El Capitan publik. Der Browser funktioniert auch für ältere Betriebssystemversionen, wie Mavericks oder Yosemite, jedoch empfiehlt Apple Mac-Usern, auch das Betriebssystem zu aktualisieren, um alle neuen Features von Safari 9 nutzen zu können. Für Windows sieht es dagegen mit dem neuen Safari-Browser eher schlecht aus, da Apple die Anwendung seit 2010 nicht mehr für Windows weiterentwickelt und ebenso den Support dazu eingestellt hat. Die letzte Version, die Windows-Nutzer installieren können, ist Safari 5, wovon aber allgemein abzuraten ist, da sich durch den fehlenden Support mit der Zeit immer gravierendere Sicherheitslücken auftun. Zudem gilt diese Version als veraltet, sodass Nutzer von Windows XP, Windows Vista und Windows 7, auch was die Geschwindigkeit anbelangt, keine Freude an Safari 5 haben werden. Auf Linux kann Safari nur simuliert werden. Wenn Sie mit einem dieser beiden Betriebssysteme arbeiten, sollten Sie einen anderen Browser, wie Firefox, Chrome oder den Internet Explorer, vorziehen.

Safari Download

Der Download von Safari kann auf zwei verschiedene Arten durchgeführt werden: Einerseits können Download-Angebote für Safari von Drittanbietern, wie Chip, genutzt werden, das gilt vor allem, wenn Windows-Nutzer den Browser herunterladen möchten. Andererseits ist es, speziell mit einem Mac-Computer, sinnvoll, den App Store zu nutzen, um den Browser-Download zu starten. Damit zwischen Safari und dem Betriebssystem bestmögliche Kompatibilität erreicht werden kann, alles ohne Probleme funktioniert sowie alle Features von Safari genutzt werden können, ist es ratsam, beides gleich aktuell zu halten.

Safari Update

Sobald es für Safari ein neues Update gibt, wird das Mac-Usern sofort im standardmäßig installierten App Store angezeigt. Um das Update für Safari zu installieren, muss der Vorgang im App Store nur noch gestartet werden. Dazu gehen Sie in der App unter „Updates“, dort sollte dann das Safari-Update aufgelistet sein. Mit einem Klick auf die Schaltfläche „Update“ rechts, startet der Vorgang – gegebenenfalls muss der Prozess noch mit Eingabe der Apple-ID und des Passworts bestätigt werden. Wer keinen App Store besitzt, kann das Safari Update auch über das Apple Menü unter „Softwareaktualisierung“ durchführen. Eine dritte Möglichkeit, um Ihren Safari zu aktualisieren, finden Sie auf der Apple Support Seite, hier sind regelmäßig Download-Angebote für die neuesten Softwareaktualisierungen verfügbar.

Safari deinstallieren

Eine Deinstallation von Safari auf dem Mac, ist leider nicht möglich. Auch eine Neuinstallation lässt sich bei Apple nicht umsetzen. Die einzige Option, die Mac-User diesbezüglich haben, ist, Safari zurücksetzen zu lassen. Dazu müssen Sie im Menü von Safari auf den gleichnamigen Listenpunkt klicken, um dann mit Betätigung der Schaltfläche „Safari zurücksetzen“ alle persönlichen Speicherinhalte und -einstellungen zu löschen. Wenn das Zurücksetzen des Browsers für die Fehlerbehebung nicht ausreichend war, bleibt als letzter Lösungsweg nur noch eine Neuinstallation des gesamten Betriebssystems.

Das könnte Sie auch interessieren:

Empfehlen
Google+
Twitter folgen
Sie benötigen Hilfe?  

Service-Hotline

Kostenlose und unverbindliche Beratung von unseren DSL-Experten

(Ortstarif, Mobilfunk kann abweichen)

Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 - 355 75 86 000

Rückruf
Best-Preis GARANTIE  
Garantiert immer zu den günstigsten Konditionen abschließen - versprochen!

Ansonsten erstatten wir Ihnen die Mehrkosten. Details
Erinnerungsservice  

Läuft Ihr Vertrag noch? Wir erinnern Sie rechtzeitig zu kündigen.

Wecker stellen
Ihre Vorteile  
 
Bequeme Bestellung
 
Online-Preisvorteil
 
Keine versteckten Kosten
 
Mit Kündigungsservice
Kundenbewertung  
5109 Bewertungen ergaben 4.6 von 5 möglichen Sternen.
PREISVERGLEICH.de Newsletter

Verpassen Sie kein Schnäppchen!

Jetzt kostenlos anmelden »
Inhalte | Kontakt | Newsletter | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2016 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.