dsl.preisvergleich.de

Vodafone GigaCube + o2 Homespot im Vergleich

  • Inhalt

Welcher LTE-Router ist besser?

Mobile LTE-Router sind heute voll im Trend. Daher haben wir uns das Preis- und Leistungsverhältnis der beiden Top-Modelle Vodafone GigaCube und o2 HomeSpot einmal genauer angeschaut. So möchten wir Ihnen im folgenden Internet-Ratgeber, die wichtigsten Fragen zu den LTE-Angeboten von Vodafone und o2 beantworten und auf wesentliche Unterschiede eingehen:

1. GigaCube vs. HomeSpot – Wo kann ich die Router einsetzen?

Mit dem Vodafone GigaCube surfen Sie absolut flexibel. Der GigaCube ist nicht standortgebunden, so dass Sie den mobilen LTE-Router überall in Deutschland nutzen können. Hierfür brauchen Sie lediglich eine Steckdose, um den Router mit Strom zu versorgen. Einfacher und flexibler geht es kaum.

Der o2 HomeSpot ist nicht ganz so flexibel. Sie können den mobilen Router zwar überall in ihren Wohnräumen nutzen, jedoch ist das Gerät standortgebunden und funktioniert demnach nur an einer Adresse. Machen Sie beispielsweise Urlaub in Deutschland, können Sie Ihren o2 HomeSpot ruhig zu Hause lassen.

2. Was kosten der Vodafone GigaCube und der o2 HomeSpot?

Derzeit erhalten Sie den Vodafone GigaCube ab günstigen 27,11 Euro im monatlichen Effektivpreis. Dabei orientiert sich der Preis allem voran am monatlichen Datenvolumen. Mit steigendem Datenvolumen steigt auch der Preis. Im Gegensatz dazu können Sie den o2 HomeSpot bereits für 19,99 Euro im monatlichen Effektivpreis buchen. Damit ist der o2 HomeSpot deutlich günstiger als der GigaCube. Beachten Sie jedoch, dass die Effektivpreise auf PREISVERGLEICH.de von regelmäßigen Rabattaktionen beeinflusst werden, so dass sich die Preise stetig ändern können. Hinweis: Für die Hardware-Nutzung zahlen Sie bei Abschluss eines Vodafone GigaCube Tarifes lediglich 1 Euro einmalig für die Gerätemiete. Der o2 HomeSpot kostet Sie in der Miete zusätzlich 4,99 Euro monatlich sowie einmalig 9,99 Euro. Sie haben jedoch auch die Möglichkeit den o2 HomeSpot zu kaufen. Entsprechende Angebote gibt es für 400 bis 500 Euro im Online-Handel.

3. Wie schnell kann ich im WLAN-Netz surfen?

Der GigaCube verspricht Ihnen eine Top-Speed von bis zu 500 Mbit/s im Download und bis zu 50 Mbit/s im Upload. Die maximalen Download- und Upload-Geschwindigkeiten gelten für alle Tarife, wobei Sie hier im vorhandenen LTE- bzw. 5G-Netz surfen.

Hingegen fallen die maximalen Download- und Upload-Geschwindigkeiten des o2 HomeSpot deutlich geringer aus. Je nach Tarif surfen Sie hier mit bis zu 10 bis 100 Mbit/s im Download und mit 2 bis 40 Mbit/s im Upload. Demnach kann es beim o2 HomeSpot je nach Tarif, Einsatzort, Leistungsanforderung (z. B. Video-Streaming) und Nutzungsintensität zu minimalen Zeitverzögerungen in der Anwendung kommen.

4. Welche Leistungen bieten der GigaCube und der HomeSpot?

Mit dem GigaCube von Vodafone nutzen Sie einen reinen Internetzugang, so dass es keine weiteren Leistungen und Produktspezifikationen gibt. Hier hat o2 HomeSpot einen klaren Vorteil. Dieser ermöglicht Ihnen eine kostenlose Telefon-Flatrate ins deutsche Festnetz. Somit unterscheiden sich die o2 HomeSpot-Tarife kaum noch von klassischen DSL-Komplett-Angeboten. Sie verbinden Ihren HomeSpot einfach mit Ihrem Festnetz-Telefon und können unbegrenzt im deutschen Festnetz telefonieren.

5. Wie hoch ist das monatliche Datenvolumen der LTE-Router?

Der Vodafone GigaCube ermöglicht Ihnen ein monatliches Datenvolumen von 30 GB bis 620 GB, wobei die Tarife mit bis zu 620 GB Datenvolumen mit über 60 Euro im monatlichen Effektivpreis schon sehr teuer sind. Beim o2 HomeSpot ist das etwas anders. Hier hat lediglich der 19,99 Euro Tarif ein begrenztes Datenvolumen von 100 GB im Monat. Alle weiteren o2 HomeSpot Tarife verfügen über ein unbegrenztes Datenvolumen, so dass Sie hier so lange im mobilen WLAN-Netz surfen können, wie Sie wollen. Auch dies ist ein klarer Vorteil für den o2 HomeSpot.

6. Welche Gemeinsamkeiten haben der GigaCube und der HomeSpot?

Trotz zahlreicher Preis- und Leistungsunterschiede haben die beiden LTE-Router von Vodafone und o2 auch einige Gemeinsamkeiten in der Tarifgestaltung. So beträgt die Mindestvertragslaufzeit bei beiden Modellen 24 Monate.

Darüber hinaus bieten Ihnen sowohl Vodafone als auch o2 Router-Angebote mit einer Flex-Option an. Diese berücksichtigt bei Vodafone, dass Ihnen die monatlichen Router-Kosten nur bei aktiver Geräte-Nutzung entstehen. Entscheiden Sie sich für einen o2 HomeSpot Tarif mit Flex-Option, haben Sie hingegen die Möglichkeit, Ihren Vertrag jederzeit und ohne Einhaltung einer Mindestvertragslaufzeit zu kündigen.

Die Funktionsweise ist bei beiden Router-Modellen gleich. Sie schließen den Vodafone GigaCube und den o2 HomeSpot einfach an eine Steckdose an und verbinden Ihre WLAN-fähigen Endgeräte wie Smartphone, Notebook oder Tablet mit dem Router. So können Sie nach der Eingabe Ihres WLAN-Schlüssels schnell und einfach lossurfen.

Bewertungen zu Preisvergleich.de
eKomi silver seal
4.6/5
  • 10130 Bewertungen abgegeben

  • 93.18% unserer Kunden sind zufrieden

  • 100% echte Kundenbewertungen