PREISVERGLEICH.de
Service-Hotline Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

(Ortstarif, Mobilfunk kann abweichen)

0341 - 39 37 37 39
Bekannt aus dem TV!

VDSL

Hinter der Abkürzung VDSL verbirgt sich das Wortungetüm „Very High Speed Digital Subscriber Line„, womit darauf hingewiesen werden soll, dass es sich im Vergleich zu anderen DSL-Varianten um eine besonders schnelle handelt. Das ist gut, denn niemand wartet gerne ewig auf den Seitenaufbau im Internet oder auf das Herunterladen von Dateien. Und Lifestreams sowie Internettelefonie möchte man möglichst ruckelfrei erleben. VDSL macht sich die bereits verlegten Telefonleitungen zunutze, worin es sich also nicht von älteren DSL-Techniken unterscheidet. Der für den Verbraucher einzige wichtige Unterschied zwischen dem älteren Verfahren ADSL und VDSL besteht in der bereitgestellten Geschwindigkeit. So sind mit VDSL bereits Surfgeschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s möglich, beim Upload bis zu 40 Mbit/s. Bei ADSL ist beim für den Internetnutzer interessanten Downstream mit 12 Mbit/s die Höchstgrenze erreicht. Die DSL-Weiterentwicklung ADSL2+ kommt immerhin auf 25 Mbit/s im Download.

bis zu 647 Euro sparen
Vergleichen Sie DSL-Tarife

VDSL Tarife und Angebote vergleichen

VDSL Angebote im Internet zu vergleichen vereinfacht sich mit der Nutzung eines VDSL Vergleiches. So bleibt einem das zeitaufwendige und mühevolle Heraussuchen der verschiedenen DSL-Anbieter und Tarife erspart. Was mindestens angegeben werden muss, sind die Postleitzahl (alternativ die Telefonvorwahl im Festnetz) und die Laufzeit. Bei Letzterer können zwischen Laufzeiten bis maximal einem Monat, maximal zwölf Monate oder 24 Monate gewählt werden. Wer alle Laufzeiten für das angebotene DSL angezeigt bekommen möchte, kann dies ebenso einstellen. Die Suchergebnisse sind dann in preislich aufsteigender Reihenfolge aufgelistet, können bei Bedarf aber auch anders sortiert werden. Soll die Suche nach dem passenden DSL noch weiter verfeinert werden, kann zum Beispiel angegeben werden, ob man mehrere Rufnummern wünscht, einen Online-Speicher dazu haben möchte oder bestimmte Zugangsarten wie UMTS oder LTE ausgeschlossen werden sollen.

VDSL Ausbau in Deutschland

Schnelles Internet steht seit Jahren auf der Liste der Politik: So versprach die deutsche Bundeskanzlerin die Umsetzung des VDSL Ausbau im Jahr 2009. Demnach sollten bis 2014 75 % der Haushalte mit 50 Mbit/s im Internet unterwegs sein können. Dieses Versprechen erfüllte sich nicht. Nächstes Ziel ist, dass bis 2018 alle deutschen Haushalte mit einer VDSL-Geschwindigkeit von 50 Mbit/s oder mehr durchs Internet surfen können. Es bleibt abzuwarten, ob dieses Vorhaben umgesetzt werden kann. Die bisherige Erfahrung spricht eher dagegen. Die Telekom bemüht sich dennoch, den VDSL-Ausbau so schnell es geht voranzutreiben. Wer sich für den VDSL-Ausbaustatus in seinem Wohnort interessiert, kann diesen bei einer Verfügbarkeitsprüfung auf der Internetseite der Telekom erfahren. Dazu muss (wenn vorhanden) lediglich die eigene Festnetznummer des Telekom-Anschlusses in das Formular eingetragen werden. Ist kein Anschluss vorhanden, gibt man die Wohnadresse an.

VDSL Anschluss Geschwindigkeiten

VDSL Anschluss

Der VDSL Anschluss kann mit verschiedenen Geschwindigkeiten ausgestattet sein. Die VDSL Tarife der Internetanbieter gliedern sich meist in VDSL 25, VDSL 50 und VDSL 100. Mit 25 Mbit/s ist der durchschnittliche Nutzer bereits gut fürs Internet gewappnet. Schnelles herunterladen von Dateien ist ebenso gewährleistet wie das ruckelfreie Abspielen aller möglichen Medienangebote. Bei hochauflösenden HD-Inhalten könnte es zu Problemen kommen. Exzessive Internetnutzer sind mit DSL-Geschwindigkeiten von 50Mbit/s gut bedient und befinden sich im Datenempfängerhimmel. Mit 100 Mbit/s oder mehr schießt man durch die Decke, diese Übertragungsraten sind für Familien oder Wohngemeinschaften geeignet. Bei VDSL 25 gelangen 3,125 MB pro Sekunde durch die Leitung, bei VDSL 50 6,25 MB und VDSL 100 schafft stolze 12,5 MB. VDSL 100 wird durch die aktuelle Technik VDSL 2 möglich gemacht. Die angegebenen Werte sind allerdings theoretisch, weil die tatsächlichen Raten davon abweichen können bzw. tatsächlich meist niedriger sind.

VDSL Vectoring

Mit Vectoring gelingt eine weitere Beschleunigung des Internets. Der Vorteil dieser Technik besteht darin, dass auf das bestehende Kupferkabelnetz zurückgegriffen werden kann. Einen halben Kilometer vom Verteiler weg in Richtung Haushalte sind dann immer noch DSL-Geschwindigkeiten von 100 Mbit/s drin. Ermöglicht wird das durch den Ausgleich elektromagnetischer Störungen zwischen den Leitungen. So wird eine Verdoppelung der Bandbreite auf 100 Mbit/s Realität. Der erwähnte Ausgleich ist nur machbar, wenn der Betreiber, also die Deutsche Telekom, die Kontrolle über alle Verteilerkästen (Kabelverzweiger) hat. Das bringt mit sich, dass die Konkurrenz dort keine eigene Technik für schnelles Internet einsetzen kann. Zum Verteiler hin ist die Verlegung von Glasfaserkabeln von großer Bedeutung. Zur Verwirklichung der Technik müssen die Verteilerkästen aufgemöbelt werden. Das ist der entscheidende Knackpunkt. Die Aufrüstung geht nämlich richtig ins Geld. Sechs Milliarden Euro will die Deutsche Telekom im Zeitraum von 2014 bis 2018 dafür ausgeben. Vom schnelleren VDSL dank Telekom profitieren dann 24. Millionen Haushalte.

VDSL Zubehör und Tools

Empfehlen
Google+
Twitter folgen
Sie benötigen Hilfe?  

Service-Hotline

Kostenlose und unverbindliche Beratung von unseren DSL-Experten

(Ortstarif, Mobilfunk kann abweichen)

Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 - 39 37 37 39

Rückruf
Best-Preis GARANTIE  
Garantiert immer zu den günstigsten Konditionen abschließen - versprochen!

Ansonsten erstatten wir Ihnen die Mehrkosten. Details
Ihre Vorteile  
 
Bequeme Bestellung
 
Online-Preisvorteil
 
Keine versteckten Kosten
 
Mit Kündigungsservice
Kundenbewertung  
6105 Bewertungen ergaben 4.58 von 5.00 möglichen Sternen.
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2017 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.