dsl.preisvergleich.de

GigaCube Verbrauch feststellen

Selbst wenn Ihr GigaCube ein hohes Datenvolumen verbraucht, kann er dennoch auf mindestens 50 Gigabyte pro Monat zurückgreifen. Das Besondere an dem LTE-Angebot ist der Preis, welcher mit knapp 35 Euro pro Neukunde sehr günstig ausfällt. Allerdings stellen sich viele Nutzer die Frage, ob sich die Anschaffung lohnt oder ob der eigene Verbrauch deutlich höher als bei 50 Gigabyte liegt.

Wie kann ich den Datenverbrauch beim GigaCube messen?

Es ist nicht einfach den eigenen GigaCube Verbrauch im Auge zu behalten. Dies liegt beim GigaCube unter anderem auch daran, dass oftmals mehrere Endgeräte mit dem Router verbunden sind und dementsprechend Daten verbrauchen. Im Hauptmenü des GigaCube finden Sie eine Übersicht über das bereits verbrauchte Datenvolumen. Es ist wichtig dieses regelmäßig zu kontrollieren, da ein sehr hoher Verbrauch schnell das verfügbare Datenvolumen sprengen kann.

Wenn Sie allerdings nur mit einem Gerät den Vodafone GigaCube nutzen, beispielsweise mit einem einzelnen Computer, so können Sie auch dort eine entsprechende Software installieren, welche den Traffic und somit das Volumen für Sie auswertet. Dies ist meist genauer und effektiver, da Sie den Verbrauch über einen langen Zeitraum dokumentieren können.

Mit welchem Datenvolumen ist der GigaCube verfügbar?

Aktuell ist der Vodafone GigaCube in Verbindung mit 50 GB Highspeed-Internet pro Monat erhältlich. Die Download-Speed liegt dabei bei 300 Mbit/s. Mit dem GigaCube Max können Sie auf ein doppeltes Datenvolumen von 200 GB zurückgreifen, wobei dieses ab einen Verbrauch von 100 GB auf eine 32 Mbit/s-Leitung gedrosselt wird.

Wie kommt ein hoher Volumen-Verbrauch zu Stande?

Es gibt viele Faktoren, welche einen hohen Verbrauch auslösen können. Updates der Betriebssysteme sind beispielsweise regelmäßig für einen hohen Volumenverbrauch bekannt. Doch auch das Streaming von Filmen und Videos kann sehr schnell die Volumengrenzen belasten. Bei Videos in Full-HD-Qualität werden circa 30 MB pro Minute Film an Volumen verbraucht. Bei Filmen in SD-Qualität liegt der Verbrauch nur bei 7,5 MB pro Minute. Ein Spielfilm mit einer Länge von zwei Stunden kann also in bester Qualität bereits 3,5 GB an Datenvolumen verbrauchen.

Wie kann ich meinen GigaCube Verbrauch senken?

Ein hoher Verbrauch ist in der Regel immer selbst verursacht. Es gilt also herauszufinden, welche Ursache der hohe Verbrauch hat. Hierzu ist es hilfreich einige Tage alle Aktivitäten im Internet zu dokumentieren und zugleich den Verbrauch zu überwachen. In der Regel sind es vor allem Streamingdienste und Downloads, welche den Verbrauch sehr stark in die Höhe steigen lassen. Es ist beispielsweise hilfreich Downloads ans Ende der jeweiligen Volumenlaufzeit zu legen und dort dann gezielt das Volumen aufzubrauchen, ehe neues Volumen aufgebucht wird. Doch auch eine Reduzierung der Videoqualität bei Streaming-Angeboten wie Youtube kann erheblich dazu beitragen den Verbrauch zu senken.

Bewertungen zu Preisvergleich.de
eKomi silver seal
4.6/5
  • 10130 Bewertungen abgegeben

  • 93.18% unserer Kunden sind zufrieden

  • 100% echte Kundenbewertungen